Tagesablauf

Der Zeitplan und die Eingewöhnungsphase

ab 7.30 Uhr

können Sie Ihre Kinder bringen. Bis zum Frühstück haben die Kinder Zeit zum Spielen

Frühstücken wollen wir gemeinsam. Dazu wäre es schön, wenn alle Kinder bis 8.30 Uhr da sind.

8.30 Uhr - 9.00 Uhr

Wir frühstücken gemeinsam.

Das Frühstück bereite ich selbst vor.
Es besteht aus verschiedenen Brotsorten und verschiedenen Belägen. Dazu gibt es Obst, welches ich, je nach Jahreszeit, aus dem eigenen Garten mitbringe.
Zu trinken gib es Tee oder Wasser.

9.00 Uhr - 9.30 Uhr

Bereiten wir uns auf die bevorstehenden Aktivitäten vor.

9.30 Uhr - 11.00 Uhr

Es kommt auf die aktuelle Wetterlage an.
Bei schönem Wetter gehen wir in den Park spazieren oder spielen im Garten.
Ist das Wetter schlecht spielen oder basteln wir in den Räumlichkeiten.

11.00 Uhr - 11.30 Uhr

Vorbereitung auf das Mittagessen; Händewaschen und Tischdecken.

11.30 Uhr - 12.00 Uhr

Mittag essen.

Ich koche selbst. Dabei achte ich auf saisonale und regionale Produkte.
Ich lege Wert auf gesunde und nahrhafte Kost.
Es gibt einen Nudeltag, einen Reistag und viel Gemüse.
Dazu gibt es Tee, Saftschorle oder Wasser.

12.00 Uhr - 12.30 Uhr

Waschen, Töpfchen gehen, Umziehen

12.30 Uhr - 14.30 Uhr

Mittagschlaf

14.30 Uhr - 15.00 Uhr

Töpfchen gehen und anziehen

15.00 Uhr - 15.30 Uhr

Vesper

Zum Vesper bekommen die Kinder Obst gereicht und Teee oder Wasser zu trinken. 

15.30 Uhr - 16.30 Uhr

In dieser Zeit können Sie Ihre Kinder von der Tagesstätte abholen.

}

Dieser Tagesablauf bezieht sich auf Richtzeiten. Die können sich natürlich verschieben.

Das Essensgeld in Höhe von 2.00 € pro Tag wird am Ende des Monats rückwirkend gezahlt.

Die Eingewöhnungsphase

ist sehr wichtig, denn das Kind braucht eine Weile, um mit der neuen Umgebung vertraut zu werden. Sie sollten eine Eingewöhnungszeit von ca. 4 Wochen einplanen.

Allerdings kann es manchmal auch länger dauern, bis sich das Kind an die neue Situation gewöhnt hat.

Ich arbeite bei der Eingewöhnung nach dem Berliner Konzept. Natürlich werden wir während der Eingewöhnung im engen Kontakt stehen und alle Schritte miteinander absprechen.